#2786
andrea
Verwalter

Hallo,

nein, das ist nichts Ungewöhnliches, dass Kinder Wörter, Endungen usw. beim Lesen „verschlucken“ oder vertauschen. Aber ohne jetzt schon wieder ans Schlimmste zu denken, wie siehts denn mit der Rechtschreibleistung aus? Hat das Kind vielleicht auch Angst beim laut Lesen? Es muss nicht immer eine Legasthenie zugrunde liegen, wenn man ein dafür typisches Anzeichen bei seinem Kind entdeckt. Manche Kinder lesen vielleicht noch nicht ganz so gut oder auch nicht so gerne, wie manch andere Kinder und entwickeln so, wenn sie laut vorlesen sollen, Stressanzeichen. Dadurch kann es natürlich auch passieren, dass beim Lesen Wörter oder manchmal sogar ganze Sätze ausgelassen werden.
Vielleicht solltest du erst mal mit dem Kind sprechen, ob es nervös wird beim Lesen oder ob es Angst hat, ist es in der Schule beim Lesen schon mal ausgelacht worden….
Gruß