Forscher entwickeln neue Methode gegen Legasthenie?

Veröffentlicht 18.10.2017/ Augsburger Allgemeine

Forscher haben herausgefunden, dass eine Ursache für Legasthenie in den Augen liegen könnte.

Französische Forscher haben nach eigenen Angaben eine mögliche Ursache für Legasthenie gefunden: die lichtverarbeitenden Zellen im Auge. Bei Legasthenikern sind diese Zellen laut einer am Mittwoch in der Fachzeitschrift Proceedings of the Royal Society B veröffentlichten Studie symmetrisch in beiden Augen angeordnet, bei Menschen ohne Lese-Rechtschreib-Störung dagegen asymmetrisch.

Die symmetrische Anordnung der Zellen führe möglicherweise zu „gespiegelten“ Bildern im Gehirn, erklärten die Autoren Guy Ropars und Albert le Floch von der Universität Rennes.

Forscher entwickeln neue Methode gegen Legasthenie…….

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.